Überspringen zu Hauptinhalt

CDU und FDP nominieren Michael Ebert als gemeinsamen Oberbürgermeister-Kandidaten

„Die Kreisvorstände der CDU und FDP unterstützen Michael Ebert als überparteilichen Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl.“, erklärten die FDP-Kreisvorsitzende Julia Kristin Pittasch und der CDU-Kreisvorsitzende Daniel Peters am Montagabend.

„Mit Michael Ebert schlagen wir unseren Mitgliedern und den Rostockerinnen und Rostockern einen extrem fähigen, erfahrenen und absolut vertrauenswürdigen Oberbürgermeister vor. Als parteiloser, gemeinsamer Kandidat wird er breite Teile der Bevölkerung vertreten und die Stadt zusammenbringen.“, zeigt sich Julia Kristin Pittasch (FDP) optimistisch.

„Michael Ebert ist der ideale Oberbürgermeisterkandidat für Rostock. Er bringt Führungs- und Verwaltungskompetenzen mit, kann seine Mitmenschen motivieren und kennt die Stadt und die Rostockerinnen und Rostocker hervorragend. Ich bin davon überzeugt, dass er die besten Chancen haben wird, die Wahl zu gewinnen. Seine Zielstrebigkeit, Entschlossenheit und die Fähigkeit, Menschen aus unterschiedlichen Richtungen zusammenzubringen werden die Wählerinnen und Wähler überzeugen.“, so der Kreisvorsitzende der Rostocker CDU und Landtagsabgeordnete Daniel Peters enthusiastisch.

„Für uns als Freie Demokraten ist besonders entscheidend, dass Michael Ebert neben einem erprobten Krisenmanager auch ein Visionär ist, der die Zukunft unserer Stadt aktiv gestalten will. Gemeinsam wird es unser Fokus sein, die Entwicklung aller Stadtteile ganzheitlich voranzutreiben und den Wirtschaftsstandort Rostock zu stärken. CDU und FDP stehen gemeinsam mit Michael Ebert für effiziente Strukturen und die zügige Ausweisung neuer Wohn- und Gewerbeflächen, aber vor allem dafür, endlich die alltäglichen Baustellen anzupacken: weder dreckige Schultoiletten noch kaputte Gehwege oder zwei Monate Wartezeit auf den Termin beim Ortsamt gehören in ein lebenswertes Rostock.“, so Pittasch (FDP) entschlossen.

In den Kreisvorständen von CDU und FDP fand Ebert bereits große Zustimmung. „Der Kreisvorstand der CDU hat Michael Ebert einstimmig nominiert und wird ihn der Mitgliederversammlung der Rostocker CDU mit diesem starken Votum vorschlagen. Wir werden ihn mit ganzer Kraft im Wahlkampf unterstützen.“, erklärt Daniel Peters (CDU). Auch auf der Kreisvorstandssitzung der Liberalen wurde die Entscheidung für die Nominierung ohne Gegenstimmen getroffen. Auf den Kreisparteitagen am 19. August werden sowohl die FDP- als auch CDU-Mitglieder abschließend über die Unterstützung abstimmen.

An den Anfang scrollen